Menu

Ein Unternehmen der Diakonie Mönchengladbach

+49 (0) 2161 595 00 0

Tomphecke 31, 41169 Mönchengladbach

Kunden-Login

Neue Arbeit Integration

Teilhabechancen durch Erwerbstätigkeit

Qualifizierung und sozialpädagogische Begleitung

Menschen, die durch Arbeitsmarktferne aufgrund vielfältiger besonderer Erschwernisse und behinderungsbedingter Einschränkungen von Sozialleistungen abhängig sind, erleben erhebliche Einbußen in ihrem Lebensumfeld und ziehen sich häufig in die Isolation zurück.

Der Ausgrenzung und Isolation der betreffenden Personenkreise wird durch die Beschäftigung in einem Inklusionsunternehmen entgegengewirkt und die Teilhabe an Gesellschaft und Arbeitswelt ermöglicht. Außerdem kann der Übergang in andere Beschäftigungsverhältnisse des Allgemeinen Arbeitsmarkts vorbereitet werden.

Aufgabenschwerpunkte der Neue Arbeit Integrationsunternehmen gGmbH sind die Qualifizierung und Beschäftigung von Menschen mit und ohne Behinderung mit dem Ziel der Integration in das Erwerbsleben. Die NAI betätigt sich in zwei Arbeitsbereichen:

  • Betrieb eines barrierefreien Gäste- und Tagungshauses
  • Betrieb einer Wäscherei

Die verschiedenen Arbeitsbereiche sind so gestaltet, dass Menschen mit Handicaps in Gemeinschaft mit Kollegen, Anleitern und Vorgesetzten den Anforderungen gerecht werden können.
Hilfsmittel wie Stehhilfen, behindertengerechte Ausstattung einzelner Arbeitsplätze usw. kommen bedarfsgerecht zum Einsatz. Schriftliche Arbeitsanweisungen werden in Leichte Sprache übersetzt und visuell unterstützt. Eine Mitarbeiterin im Sozialdienst verfügt über mehrjährige Erfahrung in gebärdensprachlicher Kommunikation. Die Betreuung wird auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter mit Handicaps ausgerichtet.

Unsere Ziele

Dauerhafte Beschäftigung von Menschen, die von ihrer Behinderung besonders betroffen sind.

Qualifizierung und Integration langzeitarbeitsloser Menschen durch Teilhabe an Arbeit.

Was wir bieten

Fachliche Anleitung und Beschäftigung in gewerbenah ausgerichteten Betrieben

Arbeiten in Betrieben, die eine klare arbeitsmarktliche Ausrichtung haben, ist das zentrale Instrument zur Steigerung der Vermittlungsfähigkeit und Integration in Erwerbsarbeit. In der Wäscherei und dem Wilhelm Kliewer Haus  erfahren die Mitarbeiter/innen einen realistischen Arbeitsalltag. Sie erleben betriebliche Anforderungen als Notwendigkeiten. Arbeitstugenden wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit werden schnell zur Selbstverständlichkeit. Die Steigerung des Durchhaltevermögens ist ein wichtiges Ziel. Unter fachkundiger Anleitung wird professionelle und qualitätsbewusste Arbeit zur Zufriedenheit unserer Kunden erledigt. Die realistische Erwerbsarbeit gibt Tagesstruktur, die Anerkennung durch die Vorarbeiter und die sichtbaren Ergebnisse steigern das Selbstbewusstsein der Mitarbeiter/innen.

Auf einen Blick

  • Im Einzugsgebiet des Landschaftsverbandes Rheinland bekleidet die NAI den 2.Platz in Bezug auf die Anzahl der Arbeitsplätze, die besonders benachteiligten Schwerbehinderten vorgehalten werden
  • Arbeitsplätze für Menschen mit Handicaps

Qualifizieren

Fit für den Alltag

Weiterbildung und Berufsalltag ist ein wechselseitiges Erfolgskonzept in der Arbeitswelt. Die Neue Arbeit entwickelt konsequent Bildungsangebote unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenswelten unserer Mitarbeiter/innen. Die Umsetzung des Prinzips Fordern und Fördern führt zu einem nachhaltigen Kompetenzerwerb. Qualifizierung in der NAI umfasst berufsrelevante Themen:

  • Bewerbungstraining und Erstellen der Bewerbungsunterlagen
  • Erwerb und Einüben von Sozial- und Schlüsselkompetenzen
  • Stärkung der Sprachkompetenz
  • Qualifizierende Beschäftigung und Vermittlung von berufsspezifischem Fachwissen
  • Abbau besonderer sozialer Schwierigkeiten
  • Schuldner- und Suchtberatung
  • Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstbehauptung

Integrieren

Teilhabe am Arbeitsleben

Im Rahmen der Sozialgesetzbücher II, III, IX und XII sehen wir für unterschiedliche Zielgruppen Möglichkeiten zur beruflichen Integration vor. Menschen mit vielfältigen Vermittlungshemmnissen finden in der NAI Neue Arbeit Integrationsunternehmen statt ebenso Angebote, wie junge Menschen an der Eingangsschwelle zum Erwerbsleben, Personen mit Migrationshintergrund und besonders benachteiligte schwerbehinderte Menschen.

Integration in die Arbeitswelt beginnt mit dem ersten Tag der Beschäftigung, und das Thema Berufswegeplanung begleitet die Mitarbeiter über den gesamten Entwicklungsprozess.

Berufliche Integration ist soziale Teilhabe, die passgenaue Vermittlung in die Arbeitswelt rundet die Integrationsleistung ab.

Beraten

Begleitung und Unterstützung

Eine kontinuierliche arbeitsbegleitende professionelle Beratung ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Beschäftigung. Im Rahmen einer ganzheitlichen Beratung wird jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin individuell im Arbeitsalltag unterstützt.

Wir analysieren ergänzend zur beruflichen Biografie die Stärken, Schwächen sowie die persönlichen Problemlagen. Individuelle Zielvereinbarungen umfassen somit neben der arbeitsmarktlichen Entwicklung auch die Minimierung der besonderen sozialen Schwierigkeiten. Zur Unterstützung greifen die Sozialarbeiter neben regelmäßigen Beratungsgesprächen und Beobachtungen des Arbeitsverhaltens auf das breitgefächerte Angebot zur Hilfe bei psychosozialen Problemen in Mönchengladbach zurück.

Ansprechpartner für Sie

Marion Schaefer-Henze
Dipl. Sozialarbeiterin, Leitung Sozialdienst

Neue Arbeit Integration
Tomphecke 31
41169 Mönchengladbach

+49 (0)2161-59500-400

Kontaktformular

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Download

Anerkennung als Inklusionsunternehmen

Förderung

Wir danken allen Unterstützern, die den Auf- und Ausbau unseres Integrationsunternehmens ermöglichen